Der Podcast in Stuttgart

Die Elite – Das Magazin ist ein Podcast, daran besteht kein Zweifel. Ebenso klar ist es, dass der Aushilfsjedi und das Zeilenende Deutschlands attraktivstes Nerd-Duo mit angeschlossenem Podcast-Format ist. Wer es bezweifeln möchte, ist hiermit aufgefordert, uns zum Wet Nerdshirt Contest herauszufordern. Aber ein Podcast aus Stuttgart?

Mit der Stuttgart-Sache ist das nicht so einfach. Es folgt eine längliche Rechtfertigung, an dessen Ende ihr eine Liste und Karte aller Orte in Stuttgart findet, an denen wir schon Folgen aufgenommen haben. Eigentlich geht es hier auch nur um diese Liste und Karte, aber wir haben uns mit dem Text drumherum auch viel Mühe gegeben, deshalb lest ihn doch bitte. Oder folgt direkt unserem Link zur Google Maps Karte.

Der Podcast aus Stuttgart

Zweifelsfrei erwiesen ist, dass die Elite ein Podcast aus Stuttgart ist, zumindest wenn es nach dem Aushilfsjedi geht. Und auch das Zeilenende sieht das nicht mehr so dogmatisch (siehe unten). Als es noch mitten im Stuttgarter Kessel hauste, hatte es da so seine Zweifel. Alles jenseits vom Kessel war da schon nicht mehr Stuttgart. Und alles jenseits des Neckars auch nicht. Sollten wir also einen Podcast aus Bad Cannstatt nicht kennen, möchten wir hier versichern: Für uns seid ihr nie ein Teil von Stuttgart geworden.

Wer jetzt protestieren möchte, dass das Zeilenende nur ein neigeschmeckter Stuttgarter ist und keine Ahnung hat, unterschätzt seinen Anpassungswillen. Wie kann sich Liebe zur Schwabenmetropole besser ausdrücken, als freiwillig in die Nähe von Stuttgarts bekanntestem Ort, der Feinstaubmessstelle Am Neckartor, zu wohnen? Jedenfalls sind bei anderen Podcasts eher Zweifel  angebracht, wie “Rund um den Brustring”, den man bei einer Googlerecherche nach “Podcast Stuttgart” findet. Dabei verrät schon ein Blick auf die Seite, dass das ein Podcast im Wesentlichen aus Hessen ist! Und der andere große VfB-Fancast STR stammt aus Wendlingen. Wendlingen! Das Zeilenende musste erst einmal nachschauen, wo Wendlingen überhaupt liegt (nämlich “weit weg von Stuttgart”).

Und wem das als Beleg immer noch nicht reicht, möge einmal bei den lieben Menschen von Stadtkind Stuttgart nachschauen. Die haben eine Liste von Podcasts aus Stuttgart und da steht Schwarz auf grau, dass wir ein Podcast aus Stuttgart sind. 

Der Podcast auch aus Böblingen

Doch wie die Lebensläufe das so wollen, bleibt nichts für die Ewigkeit, auch so ein Text über DEN Podcast aus Stuttgart nicht. Denn es begab sich, dass das Zeilenende auf eigenen Füßen stehen und nicht mehr in einer Wohngemeinschaft wohnen wollte. Weil die Immobilienpreise in Stuttgart allerdings der Ansicht waren, dass das Zeilenende diese Pläne nicht in Stuttgart verwirklichen dürfe, ist es in den Speckgürtel der Region Stuttgart ausgewichen. Seitdem kann das Zeilenende stolz sagen: Die Elite ist auch ein Podcast aus Böblingen (zumindest zum Teil) und möglicherweise auch für Böblingen, auf jeden Fall ist er geeignet für Böblinger, Böblingerinnen und alle anderen Menschen, die in Böblingen und im Umfeld von Böblingen leben, außer vielleicht für Menschen aus Sindelfingen, denn nach Sindelfingen bewegt sich das Zeilenende nur, wenn es ins schwedische Möbelhaus will oder ins Fitnessstudio oder in den Drogeriemarkt seines Vertrauens … Aber grundsätzlich würde das Zeilenende es nie zugeben, überhaupt nach Sindelfingen zu gehen. Doch weiter im Thema, wir bleiben immerhin ein Stuttgarter Podcast.

Der Podcast nicht nur für Stuttgart

Stuttgart-Themen spielen bei uns immer mal wieder eine Rolle, aber sie stehen nicht im Mittelpunkt. Wir sind auch für Nicht-Stuttgarter geeignet! Dennoch fragen wir uns regelmäßig, mit welcher S-Bahn-Linie Cem Özdemir eigentlich nach Bad Urach fährt und warum der Stuttgarter eigentlich so ist, wie er ist. Zumindest fragt der Aushilfsjedi sich das, während das Zeilenende zwar von außen drauf blickt, den Stuttgarter aber grundsätzlich so sympathisch findet, dass er in schwachen Momenten seine eigenen sprachlichen Wurzeln vergisst, weisch?

Der Podcast in Stuttgart

Die Elite – Das Magazin hat viele USPs (Alleinstellungsmerkmale, einzigartige Gründe, warum ihr den Podcast hören solltet): Wir sind ein unterhaltsamer Podcast mit Tiefgang und doppeltem Boden. Und unter dem doppelten Boden haben wir noch mehr Tiefgang. 

Vor allen Dingen sind wir aber ein Podcast in Stuttgart. Vom Frühjahr bis zum Herbst sind wir immer mal wieder in Stuttgart unterwegs, um unseren Podcast dort aufzunehmen, wo das Leben tobt: Eben in Stuttgart.

Wir wissen von mindestens einem Hörerwesen, dass sich durch unseren Podcast inspiriert fühlte, die Orte der Podcast-Aufnahme in Stuttgart selbst für sich zu entdecken. Und auch wir nutzen das “Lass uns draußen aufnehmen”, um immer wieder neue Orte zu entdecken. Auch wenn wir beide in Stuttgart leben, gibt es immer wieder Orte, die wir noch nicht kennen.

Wenn auch ihr also Lust habt, Orte in Stuttgart zu entdecken, findet ihr hier eine Liste von Orten in Stuttgart, an denen wir schon einmal einen Podcast aufgenommen haben. Wir haben euch auch die Folge verlinkt, damit ihr vor Ort die Folge hören und auf unseren Spuren wandeln könnt. Wer es noch komfortabler möchte, kann sich auch unsere Google Maps Liste anschauen – auch dort sind die Links zu den eigenen Folgen in den Notizen eingepflegt.

Diese Folge war unser erster Außeneinsatz, damals noch als Marketing-Abteilung der geheimen Weltverschörung. Wurde In der U3 zwischen Vaihingen und Plieningen aufgenommen

Die Folge entstand auf dem Pariser Platz nach der Bundestagswahl 2017, die uns die AfD ins Parlament gespült hat. Dementsprechend gelaunt waren wir auch. Aufnahme-Ort: Pariser Platz, Stuttgart Nord.

Bei Bedarf spielen wir auch vor Publikum oder bei Dir daheim – oder wie in diesem Fall bei Dir vor der Uni (ganz genau: An der Bibliothek der HdM), um Dich zu unterhalten. Und wir spielen auch mit Dir und ziehen Dich beim Trivial Pursuit gnadenlos ab. Mehr Infos zur Livetour.

Das Zeilenende, das diese Liste rekonstruiert hat, ist mittlerweile so alt, dass es sich an diese Aufnahme nicht mehr erinnern konnte und musste deshalb die gesamte Folge 49 noch einmal hören. Aber es hat sich gelohnt, denn die Folge war echt unterhaltsam und am Ende hat es doch noch eine Auflösung gegeben: Diese Podcast-Folge entstand irgendwo am Uni-Areal in Stuttgart.

Der Podcast war relativ leicht zu identifizieren. Der genannte Durchgang ist der Durchgang vom oberen Schlossgarten zum Schlossplatz.

Hier wollte die Elite mit ihrem Podcast hoch hinaus und hat die Folge auf dem Bonatz-Turm, Stuttgart Hauptbahnhof aufgenommen.

Wie vielleicht auffällt, nehmen wir oft zwei Folgen hintereinander auf. Das kann man faul nennen, aber immerhin sind wir nur einmal zum Tatort zurückgekehrt. Wie Folge 49 und die zugehörige Fragenfolge entstand auch diese Podcast-Aufnahme irgendwo auf dem innerstädtschen Uni-Areal bzw. im Stadtgarten Stuttgart.

Man könnte meinen, wir wechseln uns ab zwischen Kessel- und Halbhöhenlage, denn diese beiden Folgen sind unterhalb des Teehauses im Weißenburgpark entstanden und damit auf Halbhöhenlage.

Wir sind wieder abgestiegen und haben diese beiden Folgen auf dem Marienplatz aufgenommen. Im Hintergrund hört man die Klima-Anlage vom Eiscafe La Luna brummen, aber was soll man machen? Eis muss halt gekühlt werden. 😉

Mit diesen beiden Folgen wollten wir uns wieder nach oben arbeiten und sind im Chinesischen Garten gelandet, hinter dem Pavillon an den Bänken, von denen man einen tollen Blick auf den Kessel hat.

Die Elite vollzieht den Seitenwechsel und will noch höher hinaus: Diesmal waren wir am Aussichtspunkt Geroksruhe und gucken von noch weiter oben auf Stuttgart herab.

Sechs Folgen hintereinander Höhenluft, die uns hoffentlich nicht zu Kopf gestiegen sind. Diesmal waren wir auf der Karslhöhe, in der Nähe vom Tschechen und Söhne. Empfehlenswertester Biergarten in ganz Stuttgart, zumindest wenn man von der Aussicht ausgeht.

Die Elite spricht über das Essen in der Heimat, in des Zeilenendes Hinterhof: Dem Park der Villa Berg – für die Insider: Irgendwo an der Kokswiese.

Wir hatten zu viel Zeit und haben sogar 3 Folgen am Stück draußen aufgenommen, denn es war auch die letzte Aufnahme 2019 im Freien. Wir waren irgendwo auf dem Killesberg, im Dreieck zwischen Höhenfreibad, Streichelzoo und Killesbergturm und haben mal über Podcasts gesprochen.

Die ersten Freiluftfolgen 2020 waren thematisch deprimierend und entstanden im oberen Schlossgarten. Wer jetzt behauptet: Aber da wart ihr doch schonmal, hat Unrecht, denn wir waren diesmal vor der Oper, nicht neben dem neuen Schloss (siehe oben).

Als Corona noch kein Thema war, haben wir Folgen draußen aufgenommen und waren im Leibfriedschen Garten, unter der Bastion an den Picknicktischen und hoffen, dass wir bald wieder zurückkehren dürfen in den öffentlichen Raum.

Nach Corona ist im schlimmsten Fall nach Corona. Die Elite hat sich deshalb lang genug isoliert und beschlossen, dass Treffen unter freiem Himmel vollkommen okay sind, zumindest solange bis die zweite Welle kommt. Und da es Wellen bekanntermaßen vor allen Dingen auf dem Wasser gibt und in erster Linie auf stehenden Gewässern, war auch klar, dass wir uns in den Stuttgarter Westen bewegen würden, da wo die wilden Hipster wohnen. Großes elitäres Wiedersehen deshalb am Feuersee in Stuttgart, inklusive passiv aggressiven Nilgänsen.

Große Dinge werfen ihren Schatten voraus. Sind wir eigentlich noch ein Podcast aus Stuttgart, wenn das Zeilenende den Kessel verlässt? Denn während der Aushilfsjedi nur wochenendweise Stuttgart verlässt, um Bahn zu fahren, hat das Zeilenende beschlossen, “aufs Dorf” zu ziehen – nämlich nach Böblingen. Und er berichtet davon, dass Umzüge ihn gern an den Rande des Nervenzusammenbruchs treiben. Das alles gemütlich am Stadtstrand Bad Cannstatt, quasi um das Verlassen von Stuttgart schon einmal zu üben.

Die Elite versteht sich als Podcast, der die arme Kundschaft verteidigt. Vor allem die Kundschaft, die von den Stuttgarter Straßenbahnen geknechtet wird. Deshalb telefonierte das Zeilenende mit deren Kundenservice. Und berichtet davon, während das dynamische Duo im Klingenbachpark in Stuttgart Ost sitzt und ein Bier aus dem benachbarten Biergarten trinkt.

Die Elite hat sich nicht vor Corona nach Südamerika geflüchtet, aber zumindest bis zum Santiago-de-Chile-Platz in Haigst sind sie gekommen, mit hübschem Blick auf den Stuttgarter Talkessel. Dabei denken sie darüber nach, welche Konsequenzen es hat, dass Steve Alter jetzt offizieller Sprecher des Coronavirus ist.

Außerdem ist dort noch eine zweite Folge entstanden. Also so halb. Denn dann hatten wir zum ersten Mal Gäst:innen im Podcast, die Dinge sagten und dazwischen schossen und unser Konzept nicht verstanden haben oder verstehen wollten … Oder einfach genau so sind wie wir: Sehen sie ein Mikrofon, quatschen sie herein. Dann fing es auch noch an zu regnen und wir wechselten den Ort. Aber die Elite beschließt dann souverän, die Sache sein zu lassen.