Die Elite 016 – Bumsbare Bloggeria beobachtet Bauchnabel-Biersings

Die Elite war investigativ unterwegs und hat sich mal mit dem schlimmsten und skrupellosesten beschäfftigt, was es auf diesem Planten gibt: weibliche Fashionblogger und Foodblogger aus der Schweiz. Dabei rausgekommen ist ein Meisterstück, dass selbst der alte Wallraff nicht besser hinbekommen hätte. Wir präsentieren mit Freuden die Kommentare unter unseren Podcastfolgen im Blog, wo alles zum Beweis nachzulesen ist. Alle Kommentatoren verlinken fleißig auch auf die eigenen Blogs. Bei Gefallen darf man die natürlich trotzdem lesen.
Wir bedanken uns natürlich bei allen, die unfreiwilligerweise bewiesen haben, womit sie die meisten ihrer Blogkommentare erhalten.

P.S.: Die sinnvollen Kommentare unter diesem Beitrag stammen von Fans, die nichtssagenden Allgemeinplätzchen (z.B. Jaqueline) stammen aus C4C Runden als Anschauungsmaterial.

Download Mp3

Das Intro: Volatile Reaction Kevin MacLeod (incompetech.com)
Licensed under Creative Commons: By Attribution 3.0 License
http://creativecommons.org/licenses/by/3.0/
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, Podcast abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

7 Antworten zu Die Elite 016 – Bumsbare Bloggeria beobachtet Bauchnabel-Biersings

  1. Die arme Mar-Lena darf also in C4C Gruppen Kommentare für euch sammeln. Bleibt die Frage,er von euch ist Mar und wer Lena? Auf jeden Fall sind ihre Kommentare sehr lustig, vielleicht solltet ihr sie ab und zu mit podcasten lassen.
    Ich habe mir gerade diesen Podcast beim Kochen angehört und finde es starken Tobak wie ihr die Bloggerszene, in der auch ihr euch bewegt, zerreißt. Auch, wenn 45 Minuten 32 Mal in den Tag passen muss man bedenken, es gibt auch noch anderes, dass man hören möchte. Es zeugt auch gewiss nicht von mangelndem Hirn nach 5 Minuten abzubrechen, aber vielleicht an mangelnder Fähigkeit einen mitzureißen. Euch mit Game of Thrones oder einem Fußballspiel zu vergleichen ist schon sehr vermessen, denn da herrscht Spannung bis zum Ende. Ihr müsst an euren au?ergewöhnlichen Beitragen, wie ihr sie nennt, noch viel arbeiten wenn die Hörer bleiben und sich nicht langweilen sollen. Die dramatische Musik am Anfang passt gut in eine TV Serie aber bei euch eignet sie sich mehr als Rausschmiss.
    Alles in Allem, die Grundidee ist nicht schlecht aber richtig lustig kommt da nichts rüber und auf 45 Minuten Zynismus steht halt nicht jeder.
    Wie ihr vielleicht bemerkt habt, habe ich bis zum Schluss gehört. Hab ich jetzt Hirn oder nicht? Ich denke das ist etwas, dass man nicht so wie ihr nach ein paar Kommentaren beantworten kann.
    Außerdem gibt es ein bekanntes Sprichwort! In der Kürze liegt die Würze, dass solltet ihr euch zu Herzen nehmen.
    Das ist jetzt mal ein richtiger Kommentar, keiner der in drei Worten etwas beschreibt, dass er sich nicht angehört hat.

  2. Eine sehr interessante Seite, die ich in so einer Form noch nicht gekannt habe 😉

  3. Ich habe auch alles abgehört und bin der selben Meinung wie „My Travel Diary USA“ !!!

    Sie hat es auf den Punkt gebracht und kann fast nichts mehr ergänzen!

    Hab einen schönen Tag!

    xoxo
    Jacqueline

  4. solch Blogs habe ich bislang auch noch nie gesehen! mal was anderes 🙂

    Liebste Grüße Moni
    von monis-paradise.blogspot.de

  5. Nadine sagt:

    Mhhh…ich weiß jetzt nicht was ich dazu sagen soll. Ich denke, wenn man nichts zu sagen hat, dann sollte man es lassen……….

  6. Ohh Gott. Wie immer richtig gut und lustig!
    Gerne angehört.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.